ZirbenölBeim Erwerb von Zirbenöl kann man schnell in die Irre geführt werden. Gekauft werden sollte nur rein ätherisches Öl von der Zirbe, deren Ursprung man kennt und das eindeutig durch Wasserdampfdestillation gewonnen wurde. “Pinus cembra” – der lateinische Pflanzenname der Zirbe sollte ausdrücklich auf dem Etikett des Zirbenöls stehen. “Duftöl” oder “naturidentisches Zirbenöl” sind lediglich Zirbenölmischungen, denen andere, sehr viel günstigere Kiefernöle untergemischt wurden. Lassen Sie sich nicht von günstigen Angeboten locken, hierbei handelt es sich nicht um qualitativ hochwertiges Zirbenöl.

Zirbenöl richtig angewendet

Für die Verwendung in einer Duftlampe  als Duftmischung reichen 2 bis 3 Tropfen des ätherischen Öls.

Für ein Vollbad reichen 5 bis 10 Tropfen des wertvollen Zirbenöls. Damit sich dieses mit dem Badewasser verbinden kann, sollte es stets mit Sahne vermischt werden, damit ein emulgierender Effekt eintritt.

Bei der Verwendung als Massageöl sollte das ätherische Öl ebenfalls sparsam verwendet werden, um eine Überdosis zu verhindern. Das Zirbenöl sollte nie pur angewendet werden. Hautreizungen oder spröde Haut könnten die Folge sein. Es sollte immer mit einem Trägeröl wie z.B. Jojobaöl oder Mandelöl gemischt werden. Um eine Allergie oder Überempfindlichkeit gegen Zirbenöl auszuschließen, sollte man vor der Verwendung von Cremes, Lotions oder Massageöl die Verträglichkeit im unteren Bereich des Innenarms testen. Zeigen sich innerhalb von 24 Stunden keine Rötungen, besteht wahrscheinlich keine Unverträglichkeit.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob die Anwendung von Zirbenöl eine gute Wahl ist, bitten Sie Ihren Hausarzt um Rat. Die Kraft der Natur sollte nicht unterschätzt werden. Zirbenöl wird aus Jahrhundert alten Zirben gewonnen, die nicht gedüngt oder gespritzt werden und auf 1500 bis 2500 Metern Höhe wachsen. Deshalb ist es  ein reines Naturprodukt. Halten Sie sich immer an die Empfehlungen des Herstellers und dosieren Sie lieber zu niedrig als zu hoch. Man erkennt schnell, welche Dosierung für einen am angenehmsten ist.

Trotz höchster Sorgfalt kann nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der wiedergegebenen Inhalte garantiert werden.